Hervorgehobener Beitrag

Der NLC e.V.

Herzlich willkommen auf den Seiten der Landesgruppe Nordrhein – Westfalen im Neufundländer und Landseer Club e.V..

Der Neufundländer- und Landseer Club e.V. ist ein zuchtbuchführender Rassehundeverein.

Der NLC e.V. besteht in seiner jetzigen Form seit dem 29.04.1990. Der stetig wachsende Verein wurde von Liebhabern der Neufundländer und Landseer aus der ehemaligen DDR gegründet. Der Neufundländer und Landseer Club e.V. ist in Landesgruppen aufgeteilt, die keine selbständigen Vereine darstellen.

Die Landesgruppen sind für die unmittelbare Betreuung der Mitglieder in vereinsgesellschaftlicher Hinsicht zuständig. Neben der Mitglieder- und Züchterbetreuung organisieren sie für die Rasseliebhaber gemeinsame Unternehmungen, wie Wanderungen, Neufundländer- und Landseertreffen, Vorträge und natürlich Spezialzuchtschauen.

Muskeldystrophie (MD)

Die Muskeldystrophie beim Golden Retriever und Cavalier King Charles Spaniel (MD) ist eine unwillkürliche, progressiv verlaufende Erkrankung, die X-chromosomal rezessiv vererbt wird. Es handelt sich dabei um das Homolog zur Duchenne-Muskeldystrophie beim Menschen. Betroffene Hunde weisen erhöhte Serum-Kreatinkinase-Werte, Muskelatrophie mit Krämpfen, Fibrosen und Kardiomyopathie auf.

Beim Landseer führt die Mutation bei betroffenen Hunden zu schwerem Muskelschwund, was meist eine Einschläferung nach wenigen Monaten zur Folge hat. Die Krankheit wird beim Landseer autosomal-rezessiv vererbt.

Quelle: Laboklin

Degenerative Myelopathie (DM)

Degenerative Myelopathie (Abkürzung – DM) ist eine Erbkrankheit und wird durch einen Gendefekt verursacht.

Die Nerven im Rückenmark sterben langsam ab und verursachen Lähmungserscheinungen. Die Krankheit tritt nicht nur im fortgeschrittenen Lebensalter auf, betrifft jede große Hunderasse und wird oft mit
Cauda equine und Spondylose verwechselt. Die Symptome sind Bewegungsstörungen der Hinterhand mit Ataxie, Zehenschleifen bis hin zur kompletten Lähmung. Im Gegensatz zu all den anderen Rückenmarkserkrankungen, verursacht die Degenerative Myelopathie keine Schmerzen.

Weiterlesen